RAUBACH. Es hat Tradition; alljährlich verzichtet Reifen Gundlach auf Geschenke für Kunden, Lieferanten und andere Geschäftspartner. Lieber spendet das Unternehmen aus Raubach in der Weihnachtszeit für einen sozialen Zweck.

So war 2006 auch die Gundlach-Stiftung entstanden. Diese unterstützt Kinder aus finanziell benachteiligten Familien nachhaltig, wo keine Mittel der öffentlichen Hand für Entlastung sorgen können.

Geschenkübergabe für AsylsuchendeIn diesem Jahr kam eine brillante Idee aus der Belegschaft für die traditionelle Weihnachtsspende, die von der Geschäftsführung mit getragen, und von vielen Freiwilligen umgesetzt wurde.

Angesichts der derzeitigen Herausforderungen in der Gesellschaft wurde der Wunsch laut, Geschenke für Kinder von Asylsuchenden zu packen, denn diese könnten schließlich nichts für die Entscheidung der Eltern, die Heimat zu verlassen und seien von den Folgen immer schuldlos betroffen. Gesagt – getan.

In mehreren freiwilligen Treffen nach Feierabend wurde das Projekt vorbereitet und durchgeführt.

Insgesamt wurden in der Adventszeit über 200 Pakete für Kinder von der Belegschaft zusammengestellt, die entweder aus ihren Familien übrige Dinge einpackten oder entsprechend Geschenke kauften.

Die Geschäftsleitung stellte einheitliche Kartons zur Verfügung, sorgte für die nötigen Räumlichkeiten, stockte mit finanziellen Mitteln Geschenkpakete auf und regelte die Logistik mit den entsprechenden Fachabteilungen. Zudem beteiligten sich die Reifenhersteller Bridgestone, Continental, Nokian, Pirelli und Vredestein sowie auch De Beukelaer-Griesson mit Sachspenden.

Wie auch die Gundlach-Stiftung dachten die Mitarbeiter des Handelsunternehmens an Hilfe vor Ort und so wurden die der Firmenzentrale nahen Verbandsgemeinden Dierdorf, Puderbach und Ransbach-Baumbach mit den Paketen beliefert und zwei große die DRK-Camps in der Nachbarschaft konnten Geschenke für eine Bescherung erhalten.

Dabei wurde dicht mit den Verwaltungsinstanzen zusammengearbeitet, so dass genügend altersgemäße und geschlechterspezifische Geschenke überreicht werden konnten. „Es hat uns echt beeindruckt, wie liebevoll sich unsere Leute Gedanken um die Geschenke gemacht haben.

Fast, als würde man was für die eigenen Kinder einpacken.“, freut sich Heiko Marmé, der als Marketingleiter von Reifen Gundlach das Projekte begleitete. Geschafft aber stolz über die erfolgreiche Gemeinschaftsaktion aller „Reifen Gundlacher“ gehen die Organisatoren nun in die Weihnachtsfeiertage.

Share